07 mandana vermoehlen anwaeltin strafrecht10
35 mandana vermoehlen kanzlei wiesbaden2
mv flaeche braunbeige6

Die Rechte und Interessen des Geschädigten

Zu meiner Tätigkeit als Anwältin mit Schwerpunkt im Strafrecht gehört neben der Strafverteidigung auch der Einsatz für Opfer einer Straftat. Professionalität zeichnet sich für mich auch dadurch aus, dass man sich im Strafverfahren auf keine bestimmte Seite im Strafverfahren festlegt, sondern stets die Interessen des Mandanten in der jeweiligen Verfahrensrolle in den Fokus setzt und verfolgt.

Unter bestimmten Voraussetzungen bietet die Strafprozessordnung dem Geschädigten einer Straftat die Möglichkeit sich der Anklage der Staatsanwaltschaft anzuschließen und dadurch als Nebenkläger aktiv am Strafprozess teilzunehmen. Dadurch stehen dem Nebenkläger eigene Verfahrensrechte (wie bspw. Beweisantrags- und Fragerecht) zu sowie das Recht während der gesamten Hauptverhandlung anwesend zu sein. Gerne übernehme ich für Sie die Nebenklagevertretung und mache Ihre Rechte geltend.

Mit einem Adhäsionsverfahren kann das Opfer einen gegen den Beschuldigten aus der Straftat entstandenen vermögensrechtlichen Anspruch (wie z.B. Schadensersatz oder Schmerzensgeld) bereits im Strafverfahren geltend machen. Dadurch wird dem Opfer ein zeitaufwendiges und kostenintensives zivilgerichtliches Verfahren erspart und es kommt nicht zu einer erneuten Gegenüberstellung mit dem Täter. Die Vorteile eines solchen Vorgehens erläutere ich Ihnen gerne in einem Beratungsgespräch.